Radio21
_N714023
05.10.2016

#Radio21 – und bis zum nächsten Mal

Von

Ich verabschiede mich vom Bloggertisch für diese Labkonferenz #Radio21. Ein interessanter und anstrengender Tag für mich – aber ich hatte mich gut vorbereitet.

Was braucht man, um live einen solchen Blogg zu befüllen? – Vor allem eine gute Vorbereitung und 1A-Technik:

Technik – Fotoapparat und WLAN-Modul

Damit die Fotos in guter Qualität möglichst schnell im Blog landen, habe ich ein WLAN-Modul eingesetzt, welches ich mit der App qDSLR-Dashboard (auch erhältlich für iOS und Android) auf meinem Rechner geholt habe. Bei der Kamera handelte sich um eine Nikon D7100, eine semiprofessionelle Kamera mit APS-Sensor. Als Objektiv habe ich meistens ein Objektiv von Sigma mit der Brennweite 18 -35 mm und einer sehr guten Lichtstärke (F 1,8) eingesetzt. Dieses Objektiv gab mir einerseits die Möglichkeit, Tiefenunschärfe zu erzeugen, andererseits deckt es auch von normal bis Porträt alle relevanten Brennweiten ab, so dass ein Objektivwechsel entfiel. Da im Konferenzraum die Referenten oft im Gegenlicht stehen, habe ich zusätzlich einen lichtstarken Blitz eingesetzt – übrigens ein „Billiggerät“ von Neewer. Mit dem Fotoergebnis bin ich auf jeden Fall halbwegs zufrieden 😉

Der Computer war ein Windows-Ultrabook, ausgestattet mit Photoshop Elements als Bildbearbeitungsprogramm.

Artikelvorbereitung – Anlegen in WordPress

Damit am Tag selbst alles schnell läuft, habe ich alle geplanten Artikel bereits im Vorfeld angelegt und dort zum Beispiel auch schon die Referenteninfos einkopiert. Praktischerweise war damit auch auf eine ziemlich gut strukturierte Art mein Arbeitspensum vorgegeben 😉


Hier noch mal zusammengefasst unsere Twitter-Kanäle:

Twitter

https://twitter.com/@DRadioLab

Und natürlich unter dem Hashtag #Radio21


Bis zum nächsten Mal…

Freue mich schon auf die nächste Lab-Konferenz, vielleicht dann wieder hier als Blogger. Bis dahin: Tschüss!

Tags: