Beiträge aus der Kategorie: Radio

I suck, I suck, I suck? Die Filmemacherin Bianca Giaever referiert über Inspiration durch Müßiggang
, , , 30.09.2016

Innovationen fürs Radio – Eindrücke vom MIZ Radio Innovation Day 2016

Die Zukunft des Radios wird anhand von vier Themen verhandelt: Alles dreht sich um 3-D-Wiedergabestandards, Personalisierung, Big Data-Research und neue Erzählformen. Die anhaltend hohen Kosten für Breitbandempfang bringen indes neue Geschäftsmodelle hervor, wie das Radio-DNS Hybrid-Radio, das verlässliches UKW und DAB+-Broadcasting mit internetbasierten, weniger Highspeed-Volumen verschlingenden Personalisierungs-Tools verknüpft. Mehr

Von
Der Seamless Player auf der Deutschlandfunk-Startseite. (Foto: Deutschlandradio)
, 16.09.2016

Unterbrechungsfrei Hören und Surfen

Wir haben den Audio-Player auf deutschlandfunk.de in einem wichtigen Punkt verbessert: Sie können nun unsere Audios beim Surfen unterbrechungsfrei anhören. Starten Sie dazu ein Audio auf einer Webseite und surfen dann in unserem Angebot weiter. Der angeklickte Audiobeitrag wird abgespielt, solange Sie deutschlandfunk.de nicht verlassen. Mehr

Von
Mit dem Datawrapper erstellte Grafiken
, , 23.06.2016

„Wie wollen wir wohnen?“ – Das Volo-Datenprojekt 2016 im Deutschlandradio

„Die Geschichten sind in den Daten, man muss sie nur finden“- so oder so ähnlich heißt es meistens, wenn von Datenjournalismus die Rede ist. Ausgezeichnete (bzw. nominierte) Projekte gibt es mittlerweile auch in Deutschland einige. Als Volontärin, die ein wenig technikaffin ist, habe ich meinen beiden Co-Volontären Frederik Rother und Mike Herbstreuth vorgeschlagen, für unser Voloprojekt im Deutschlandradio datenjournalistische Mittel zu nutzen – was natürlich nicht so einfach umzusetzen war, wie wir uns das vorgestellt haben. Mehr

Von
dradiointerview backdrop Google Play 1024x500
, , , , , 17.05.2016 8 Kommentare

Lab-App „dradiointerview“ jetzt öffentlich verfügbar

Mehr als ein Jahr haben wir entwickelt, getestet, verändert und optimiert. Jetzt ist es soweit: Die mit Unterstützung von Deutschlandradio Lab entwickelte Interview-App dradiointerview steht für die Öffentlichkeit im Google Play Store zum Download zur Verfügung. Ab sofort kann die App im Regelbetrieb weltweit eingesetzt werden – und zwar nicht nur von Mitarbeiter*innen von Deutschlandradio. Auch Radioprofis von anderen Sendern, die die App kostenlos testen möchten, sind dazu eingeladen.  Mehr

Von