Allgemein, Konferenzen, News, Radio, Technik, Zukunft der Medien
Das "New Jobs"-Panel auf den Medientagen München (Foto: Medientage München)
09.11.2015

Jetzt mit Panel-Video: Neue Jobs für JournalistInnen

Von

Auf den Medientagen München hat DLF-Redakteurin und Lab-Mitglied Catrin Stövesand mit vier KollegInnen diskutiert, die ExpertInnen in Sachen digitaler Wandel sind. Hier gibt es den Videomitschnitt.

Der digitale Wandel bedingt, dass JournalistInnen sich multimediale Kompetenzen aneignen. Was Medienhäuser aber auch brauchen, sind zusätzliche Stellen für: technische Redakteure, IT-Fachleute, Grafiker, Change-Manager. Was sie stattdessen (überwiegend) haben, sind Sparauflagen – und dadurch bedingt Arbeitsverdichtung, unstrukturiertes Aufteilen der zusätzlichen Anforderungen.

Es fehlt also eine klare Bedarfsanalyse. Welche Anforderungen stellt unsere Arbeit an uns, welche wird sie in zehn Jahren stellen? Wie teilt man diese Aufgaben auf, wen brauchen wir dafür, welche Fähigkeiten müssen geschult werden? Wie passt man die Ausbildung an?

Darüber hat Catrin Stövesand diskutiert mit:

• Alina Fichter, BR
• Sebastian Horn, Ze.tt
• Christopher Pramstaller, Süddeutsche Zeitung
• Sylke Gruhnwald, SRF

 


 

Catrin StövesandCatrin Stövesand, geboren 1974, M.A. in den Fächern Germanistik und Geschichte, arbeitete für eine Regionalzeitung, mehrere Radiosender und die dpa-Rundfunkagentur, bevor sie 2009 in die Nachrichtenredaktion des DLF kam. Seit 2011 ist sie Redakteurin und Moderatorin in der Abteilung „Hintergrund“, dort u.a. zuständig für die gleichnamige tägliche Sendung sowie für „Andruck“ – das Magazin für Politische Literatur.